Definition des Haarausfalls

Nach der Hamilton-Norwood-Skala

Margit Kohler
medizinsche Fachberaterin

Kostenfreie Beratung an 7 Standorten österreichweit.

Gerne rufen wir Sie zurück.

Beratung

Der männliche Haarausfall wird nach der Hamilton-Norwood-Skala definiert.

Diese NW-Skala beschreibt sieben Typen von genetisch bedingtem Haarausfall bei Männern. Sie wurde 1951 von Hamilton entwickelt und 1975 durch Norwood modifiziert.

Die einzige lebenslang wirkende Methode für ein ästhetisches Haarbild ist die Eigenhaarverpflanzung. Diese Methode ist im international medizinisch wissenschaftlichen Standardlehrwerk der Haarchirurgie „Hair Transplantation“ als State-of-the-Art beschrieben. Das Lehrbuch ist eine wesentliche Grundlage im Studium der Haartransplantationschirurgie.

 

 

 

 

 

 

 

Diese Seite empfehlen:

zur Navigation

Haarausfall


Navigieren Sie hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren