Follicular Unit Extraction
("FUE - Methode", "Einzelentnahme")

Helena Bartosek
medizinsche Fachberaterin

Kostenfreie Beratung an 7 Standorten österreichweit.

Gerne rufen wir Sie zurück.

Beratung

F.U.E. ist ein Verfahren zum Gewinnen von Spenderhaar in der Entnahmestelle, bei der die Haare einzeln mit einem Spezialinstrument aus dem Spenderbereich entnommen werden. Die Verpflanzung von Eigenhaar erfolgt bei F.U.E. identisch zur F.U.T.-Technik – unterschiedlich ist lediglich die Entnahme der Haare.

Entnahme und Präparation

Mit Hilfe eines Spezial Hybrid-Bohrers neuster Bauart werden hunderte bzw. tausende kleine kreisförmige Einschnitte in die Haut rund um die Follikelgruppen vorgenommen, um die Follikel-Einheiten einzeln direkt aus der Kopfhaut zu entnehmen. Diesen Prozess wiederholt man solange, bis die für die Behandlung gewünschte Anzahl an FUs entnommen wurde. Die Gefahr, dass Follikeleinheiten beschädigt werden und somit nach der Verpflanzung schlechter wachsen, ist trotz verbesserter Instrumententechnik größer als bei der F.U.T.-Technik. Die unter der Haut befindlichen Teile des Follikels sind schlecht bis gar nicht sichtbar bzw. stehen sie oft zu nahe beisammen.

Spenderbereich

Die F.U.E.-Haargewinnung erfordert, verglichen mit der F.U.T.-Technik, einen viel größeren Spenderbereich (ungefähr die 5-fache Fläche für die gleiche Anzahl von FUs). Die Entnahme nach der F.U.E.-Technik kann sowohl bei langen als auch kurzen Haaren erfolgen - eine Rasur des Spenderbereiches auf eine Haarlänge von ca. 3 mm ist jedenfalls erforderlich. Die vollständige Rasur des Entnahmebereiches kann die Haarentnahme zusätzlich vereinfachen. Die bei der Behandlung entstandenen kleinen Löcher verheilen von selbst. Damit ist, im Unterschied zur F.U.T.-Technik, bei F.U.E. keine Naht erforderlich. Allerdings bleiben bei F.U.E. hunderte bis tausende winzige Narben auf dem Hinterkopf zurück, die jedoch im Regelfall unsichtbar sind, wenn bei der Entnahme darauf geachtet wird genügend Haare im Spenderbereich zurückzulassen, welche die Mikronarben überdecken.

FUE auf einen Blick

  • Einzelentnahme
  • Rasur des Hinterkopfs meist erforderlich
  • Entnahmestelle ist in der Regel kaum sichtbar
  • Behandlungsdauer: 6 - 8 Stunden
  • Einschränkung der Frisur

Vorgang der Verpflanzung

Die entnommenen Haarwurzeln werden unmittelbar nach der Entnahme (im Regelfall ohne Zwischenschritt) an den kahlen Stellen am Kopf verpflanzt. Die F.U.E.-Behandlung kann eine oder mehrere Stunden dauern und bei größeren Eingriffen auf zwei aufeinanderfolgende Tage verteilt werden.

Behandlungsablauf

Ihr Vorteil einer Behandlung bei Moser Medical:

MOSER MEDICAL steht für Ihre Sicherheit. Medizinisch, ästhetisch, lebenslang.

Vergleichen Sie selbst: F.U.T. vs. F.U.E.

Diese Seite empfehlen:

zur Navigation

Haare statt Glatze


Navigieren Sie hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren