Haarausfall bei Frauen

Warum Frauen Haare verlieren

Margit Kohler
medizinsche Fachberaterin

Kostenfreie Beratung an 7 Standorten österreichweit.

Gerne rufen wir Sie zurück.

Beratung

Haar ist, unabhängig von Kultur und Mode, ein Zeichen für Jugend, Schönheit und Vitalität. Dass Männer von Haarausfall betroffen sind, ist landläufig bekannt und auch gesellschaftlich in gewisser Weise akzeptiert. Aber auch Frauen leiden unter Haarverlust – und zwar häufiger, als man allgemein meint: jede dritte Frau ab 25 und fast 40 Prozent der Frauen um die 50 sind betroffen. Da das Thema tabuisiert wird, leiden sie nicht nur unter den ästhetischen Einschränkungen, sie fühlen sich oft auch alleine gelassen, unglücklich und unweiblich.

Die medizinischen Ursachen für Haarausfall bei Frauen sind vielfältig und reichen von androgenetischer (anlagenbedingter) Alopezie über Erkrankungen von Schilddrüse und Bindegewebe bis zu gynäkologischen Ursachen (z.B. Haarverlust während der Schwangerschaft). Auch Fehler bei der Ernährung, Eisenmangel und diverse Medikamente (z.B. gegen Blutdruck, Entzündungen, Epilepsie und Depressionen) können Auslöser für Haarausfall sein.

Nur eine ausführliche Beratung von medizinisch geschultem Fachpersonal stellt sicher, dass für jede Patientin die individuell bestgeeignete Maßnahme zur Lösung ihres Haarproblems gefunden werden kann – von der rein medikamentösen Behandlung (Regaine) bis zur Eigenhaarverpflanzung.

Die medizinische Fachberatung ist bei Moser Medical kostenfrei in ganz Österreich an insgesamt sieben Standorten möglich.

Diese Seite empfehlen:

zur Navigation

Haarausfall


Navigieren Sie hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren