Revolutionäres HyRO-Instrument für die Einzelhaarentnahme

Meilenstein der Einzelentnahmetechnik: Revolutionäres Hybrid-Rotations- und Oszillations-Instrument ermöglicht FUE-Haarverpflanzungen in bislang unerreichter Qualität. 'HyRO' ist ab sofort im Einsatz bei Moser Medical.

Wien, Februar 2017. Im Bereich der Einzelhaarentnahme (FUE) gilt HyRO als Innovation des Jahrzehnts. Das neue Entnahmeinstrument verfügt über einen nur 0,8 - 0,9 mm feinen rotierenden und oszillierenden Kopf mit trompetenförmiger Öffnung ("Trumpet"). Die Haarentnahme erfolgt dadurch so präzise und schonend, dass höchste Entnahme- und Anwuchsraten erzielt werden.

Vorteil für Patienten: Sie können bei Europas Nr. 1 für Haartransplantation - unterstützt durch die fachkundige Beratung unserer Spezialisten - nun frei zwischen den Entnahmearten FUE und FUT wählen.

"Die FUE-Entnahmetechnik wandten wir in der Vergangenheit nur bei ausgewählten (kleineren) Behandlungen an, wenn die ästhetischen und medizinischen Voraussetzungen gegeben waren, ein optimales Ergebnis zu erzielen. Mit klassischen FUE-Instrumenten war der zu recht sehr hohe Qualitätsanspruch unserer Patitenten, aber in vielen Fällen nicht erfüllbar. Von der eigenen kritischen Haltung motiviert, haben wir uns laufend mit den international besten Kliniken und Ärzten ausgetauscht. Und es ist endlich soweit: FUE-Ergebnisse sind nun auf höchstem Level möglich. Die Grundlage dafür ist das HyRO-Entnahme-Instrument* in Verbindung mit unserem medizinischen Gesamtpaket" sagt Karl Moser, Inhaber und Gründer von Moser Medical.

Claudia Moser, Klinikleitung Moser Medical: "Ich freue mich, dass wir als erste in Österreich HyRO einsetzen - so wie u.a. die internationalen Koryphäen Dr. Ron Shapiro (USA) und Hasson&Wong (Kanada) mit denen wir uns in intensivem fachlichem Austausch befinden.“

Ihre Vorteile von FUE-Behandlungen mit HyRO-Instrument bei Moser Medical

  • Äußerst schonende Haarentnahme dank rotierendem und oszillierendem Kopf mit Trompetenform.
  • Geringere Drop-out-Rate als bei jeder anderen FUE-Methode. Plus: Höhere Anwuchsrate.
  • Bessere Anwuchsrate, weniger Bohrungen, weniger Auslichtung. Moser Medical arbeitet mit Ex-Vivo-Splitting und bereitet auch bei FUE die Haarwurzeleinheiten nach der Entnahme unter dem Mikroskop präzise auf. Zusätzlich werden sie in einer Nährstofflösung (Storage Solution) gelagert, die den späteren Anwuchs begünstigt. Der Einsatz von HyRO unterstützt dies entscheidend, indem bei der Entnahme schützende Hautzellen an den Haarwurzeln erhalten bleiben.
  • Höchste Präzision über die gesamte Dauer. Aufgrund des großen medizinischen Teams mit langjährigen festangestellten MitarbeiterInnen, kann sich bei Moser Medical das Fachpersonal im Laufe einer langandauernden Behandlung bei Bedarf ablösen und gewährleistet so stets maximale Aufmerksamkeit.
  • Reduzierte Rasur. Die erforderliche Rasur des Kopfhaares auf 1 mm Länge (und auf Wunsch des Patienten) auf den Entnahmebereich begrenzt werden.

» Mehr erfahren über die FUE-Behandlung

Diese Seite empfehlen:

zur Navigation

Über uns


Navigieren Sie hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren