Stirnglatze

Helena Bartosek
medizinsche Fachberaterin

Kostenfreie Beratung an 7 Standorten österreichweit.

Gerne rufen wir Sie zurück.

Beratung

Wandert der Haaransatz immer weiter nach hinten, sprechen Haarchirurgen von einer Stirnglatze. Sie ist besonders auffällig und wird gerne mit Hut oder Kappe kaschiert. Diese Accessoires passen aber nicht zu allen Situationen und werden sie abgelegt, kann das unangenehme Blicke oder gar Bemerkungen nach sich ziehen. Darauf zu verzichten und mit dichterem Haar wieder natürlichen Schwung ins Leben zu bringen, ist durch eine Eigenhaarverpflanzung möglich.

Haartransplantation bei einer Stirnglatze

Bei der Behandlung ist besonders darauf zu achten, die Position des Haaransatzes so zu wählen, dass er der natürlichen Entwicklung auch in reiferen Jahren entspricht. Unsere auf das Gesamtbild bedachten Spezialisten gestalten eine natürlich unregelmäßige (fedrige) Haarlinie mit feinen einzelnen Haarwurzeln, die nach hinten immer kräftiger und dichter werden. Über 33 Jahre Erfahrung lassen uns wissen wie sich das Haarbild von Patienten entwickelt. Daher können wir bei der Behandlung bereits sicherstellen, dass das Haarbild bis ins hohe Alter ästhetisch bleibt.

Die Zahl der Haarwurzeln im Spenderbereich ist beschränkt. Daher achten unsere Haarchirurgen sorgfältig auf den Einsatz der wertvollen Ressource. Wir betreiben keinen "Raubbau", sondern entnehmen nur tatsächlich jene Menge an Haaren, die für die Wiederherstellung eines ästhetischen Haarbildes benötigt wird. Dazu garantieren wir, dass alle entnommenen Haarwurzeln des Spenderbereichs innerhalb von drei bis fünf Stunden auf schütteren oder kahlen Stellen den geeigneten Platz finden. Im Anschluss an die Behandlung sagt Ihnen Ihre verantwortliche AssistentIn haargenau, wie viele Haare verpflanzt wurden.

Diese Seite empfehlen:

zur Navigation

Haare statt Glatze


Navigieren Sie hier:

Diese Webseite verwendet Cookies. Details zur Cookie-Verwendung.
Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren