Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (Moser Medical Group kosmetische Haarchirurgie GmbH, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Zur Personalisierung können Technologien wie Cookies, LocalStorage usw. verwendet werden. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl:

Dr. Franz Herbert Veit

Kosmetischer Haarchirurg bei Moser Medical

Seit 2018 ist Dr. Franz Herbert Veit teil des Ärzteteams bei Moser Medical. Seitdem sorgt er als kosmetischer Haarchirurg bei Patienten durch Eigenhaartransplantationen für lebenslang mehr Wohlbefinden. 

Dr. Franz Herbert Veit

Erfahrung und Expertise zeichnen unsere Arbeit im Bereich der Eigenhaartransplantation aus.


Ausbildung
  • 1976: Promotion zum Doktor der Gesamtheilkunde
  • 1978 – 1982: Facharztausbildung für Chirurgie an der 1. Chirurgischen Abteilung im KH Lainz (Prof. Helmuth Denck)
  • 1983: Ernennung zum Facharzt für Chirurgie
  • 1983: Mitglied des Herzteams
  • 1983 - 1986: Ausbildung zum Facharzt für Gefäßchirurgie
  • 1984: Leiter der Schrittmacherchirurgie
  • 1985: Ernennung zum Spitalsoberarzt an der 1.Chirurgischen Abteilung im KH Lainz
  • 1986 – 1989: Ausbildung zum Facharzt für Herzchirurgie
  • 1992: Ernennung zum Konsiliar-Herzchirurgen im Reha-zentrum Hochegg
  • 1997: Diplom zum Klinischen Prüfarzt
  • 1998: Postgradualer Hochschulkurs für Medizinische Führungskräfte
  • 2003: Facharztdiplom für Herzchirurgie und Gefäßchirurgie
  • 2007: Facharztdiplom für Herzchirurgie als Sonderfach
  • 2003 – 2007: Fachgruppenobmann für Chirurgie der Österreichischen Ärztekammer
  • 1986 – 2017: Stellvertretender Leiter der Herzchirurgie an der 1. Chirurgischen Abteilung im KH Wien-Hietzing
  • 2017 bis dato: Konsiliarchirurg für Chirurgie, Herz -u Gefäßchirurgie bei AUVA
  • 2018 bis dato: Kosmetische Haarchirurgie bei Moser Medical Group
  • 1986 bis dato: Belegarzt und Konsiliarchirurg in der Privatkrankenanstalt Josefstadt Confraternität
Auslandsaufenthalte
  • 1972: USA – Bishop Clarkson Memorial Hospital in Omaha/Nebraska
  • 1974/75: Französisches Staatsstipendium an der Medizinischen Fakultät der Universität Montpellier (Kardiologische Abt – Prof. Latour)
  • 1982: London-Aufenthalt im St. Marx Hospital – Colorektale Chirurgie
  • 1983: Auslandsaufenthalte in München (Klinikum Rechts der Isar) und Herzchirurgische Klinik Erlangen (Prof. Van der Emde)
  • 1986/87: Herzchirurgie – Uniklinik Zürich (Prof. Turina)
  • 1989: Herzchirurgie -Technische Hochschule Hannover (Prof. Borst)
  • 1990: Hôpital Sacre Coeur in Montreal (WPW Syndrom) Hôpital Broussais, Paris (Prof. Carpentier-Mitralrekonstruktion)
  • 1991: Hairfield Hospital, London (Prof. Yacoub – Ross Op)
  • 1993: Yemenreise mit Ärzteteam (Österreichisch Arabische Gesellschaft)
  • 1994 und 1996: Sudan Reise mit Ärzteteam (Österreichisch Arabische Gesellschaft)
  • 1999: Herzchirurgie St.Louis, Missouri (Prof.Cox – Mazeoperation)
  • 2000: Centre Cardiothoracic, Monaco (Prof. V. Dor – VT-Chirurgie)
  • 2000 bis dato: zahlreiche internationale Kongressbesuche zum Thema Herz – und Gefäßchirurgie, Kardiologie
Schwerpunkte der chirurgischen Tätigkeit
  • Koronarchirurgie
  • Aortenchirurgie (konventionell und interventionell)
  • Rhythmuschirurgie, Schrittmacher, Defibrillatoren, CRT
  • 1989: Erste gezielte VT Operation in Österreich (Computermapping)
  • Erste epicardiale AICD Implantation in Österreich
  • 1990: Erstoperation eines WPW- Syndroms in Österreich
  • Mitralklappenchirurgie – Mitralrekonstruktion
  • Konventionelle Gefäßchirurgie (CarotisTEA, Becken-Beingefäßrekonstruktion)
  • Kosmetische Haarchirurgie

Jetzt kostenfrei beraten lassen ›