Fragen und Antworten

Was kann ich als Frau gegen lokalen Haarausfall unternehmen?

Der lokale Haarausfall kann von Spezialisten klar vom diffusen Haarausfall unterschieden werden, wobei man zwei Arten unterscheidet: vernarbend und nicht vernarbend.

So ist beispielsweise die „alopecia areata“, bei der sich kreisrunde kahle Stellen auf dem Kopf der Frauen bilden, auf eine Autoimmunerkrankung zurückzuführen. Diese Form des Haarausfalls zählt zum nichtvernarbenden Typ und kann durch Injektion von Steroiden/Cortison behandelt werden.

Kostenloses Erstgespräch!

Die Beratungungen für die Haartransplantation dauern in der Regel rund eine Stunde und sind kostenfrei.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×