Fragen und Antworten

Werden bei Frauen die Haare vor der Entnahme abrasiert?

Die Beantwortung dieser Frage hängt wesentlich von der Wahl der gewünschten Entnahmetechnik ab:

  • Bei der Streifenmethode wird im Haarkranz (Entnahmestelle) lediglich ein schmaler Streifen entnommen. Und ausschließlich in diesem kleinen Bereich werden die Haare auf eine Länge von ca. 3 mm für die Behandlung zurückgeschnitten. Da das restliche Haar nicht beeinträchtigt wird, verdeckt es in der Regel bereits unmittelbar nach der Behandlung diesen Bereich.

  • Wenn sich Frauen für die Einzelhaarentnahme (FUE) entscheiden, dann muss Ihnen bewusst sein, dass in den meisten Fällen eine vollständige Rasur des Hinterkopfes erforderlich ist. So kann sichergestellt werden, dass bei der Entnahme keine Beschädigungen der Haarwurzeleinheiten erfolgen, die sich nachteilig auf den späteren Anwuchs auswirken würden.

Kostenloses Erstgespräch!

Die Beratungungen für die Haartransplantation dauern in der Regel rund eine Stunde und sind kostenfrei.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×