Fragen und Antworten

Hilft die Haartransplantation Frauen mit einer hohen Stirn?

Bedingt durch das Enzym Aromatase sind Frauen (anders als Männer) in den meisten Fällen vor Haarausfall am vorderen Haaransatz und bei den Geheimratsecken geschützt.

Nur rund 10 % der Haarausfall-Patientinnen sind genau mit dieser Situation konfrontiert. Für sie bestehen in der Regel sehr gute Chancen, mit Hilfe einer Eigenhaarverpflanzung das Problem lösen zu können.

Kostenloses Erstgespräch!

Die Beratungungen für die Haartransplantation dauern in der Regel rund eine Stunde und sind kostenfrei.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×